Fotokurse und Fotoworkshops mit Martin Winkler

Diese kleine Biene, die in Originalgröße vielleicht 1cm groß bzw. klein ist, hab ich am Balkon ablichten dürfen. Quasi als Dank dafür, dass ich ihr das Leben gerettet habe. Sie fiel nämlich in den Wasserkübel, der am Balkon stand und ich hab sie rechtzeitig entdeckt.

Natürlich war sie erschöpft vom Überlebenskampf. Ich hab sie in den Petersilien-Topf gesetzt, wo sie sich in Ruhe erholen konnte. Auch nach Stunden hat sie sich noch nicht vom Fleck bewegt, aber auch deshalb, weil es sehr kühl war.

Also hab ich die Situation genützt, um sie möglichst formatfüllend abzulichten! Ich hab mein Sigma 105mm plus meine Raynox DCR 250 geschnappt, dazu den externen Blitz mit Kabel für entfesselndes Blitzen und los gings!

Normalerweise halte ich nichts davon, die Kameraeinstellungen bekannt zu geben, da ja jede Situation einzigartig ist. Aber bei Makro´s sind die Einstellungen doch manchmal ähnlich. Nämlich kleine Blende um wenigstens ein bissi Tiefenschärfe zu erzielen (man sieht: die Fühler und sind bereits wieder unscharf, ebenso der Rumpf hinter dem Kopf). In dem Fall Blende f/19!

Dazu eine möglichst kurze Verschlusszeit, nämlich 1/250 Sekunde, gleichzeitig das Maximum, da ich ja den Blitz verwendet habe und die maximale Blitzsynchronzeit eben 1/250 Sekunde ist. Die Iso waren auf 200, das ist immerhin doppelt so lichtstark wie Iso 100 bei so gut wie gleich hoher Qualität.

Und, ganz wichtig: Die Blitzbelichtungskorrektur hab ich auf -2 Blenden gestellt, damit das Licht von den Augen der Biene nicht so stark reflektiert wird!

Es war wirklich angenehm, dass die Biene recht still hielt. Vielleicht werde ich nächstes mal wenn ich auf Makro-Jagd gehe, die frühen Morgenstunden nutzen. Dann sind nämlich die Insekten noch sehr träge und die Chance auf tolle Makro´s erhöht sich deutlich!

Wenn du auch lernen willst wie du solche Makro´s erstellst,
dann besuch meinen Workshop “kleine Wunder”

Biene und Kurs-081 Biene und Kurs-061 als Smartobjekt-1 Biene und Kurs-064 Biene und Kurs-066 als Smartobjekt-1 Biene und Kurs-068 als Smartobjekt-1

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Martin Winkler
    1. März 2020 6:35

    Hallo Doris,
    ja die Makrofotografie macht schon viel Spaß 🙂 ! Vor allem gibt es immer genug Motive 😉 ! Alternativ zum Makro-Objektiv gäbe es Zwischenringe oder Vorsatzlinsen. Sind für den Einstieg auch toll und sehr günstig!
    Liebe Grüße und bis bald,
    Martin

  • Doris Praunshofer
    29. Februar 2020 20:09

    Super Aufnahmen da wird die Verlockung sehr groß. Doch muss ich mir erst ein Macro zulegen. Doch es wird dann sicher ein Kurs folgen. Freu mich schon sehr darauf., bei diesen Aufnahmen liebe Grüße Doris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?