Der Schlosspark Pottendorf – ein fotografischer Vergnügungspark

Ein Highlight für jeden Fotografen ist wohl der Schlosspark in Pottendorf, Niederösterreich. Natürlich ist das verfallene Schloss das bekannteste Motiv. Aber es gibt noch zahlreiche andere tolle Motive zu entdecken! Bei einem Besuch dort lohnt es sich wirklich, möglichst viel seiner Fotoausrüstung mitzunehmen, es ist für jedes Objektiv etwas dabei.

Für das Schloss eignet sich ein Weitwinkelobjektiv besonders, für die Tiere im Park ist wiederum das Tele eine gute Wahl.

Jedenfalls hatte ich den ganzen Rucksack voll mit Objektiven mit, und es war gut so. Um auch  für HDR´s gerüstet zu sein, hatte ich das Stativ zur Sicherheit auch noch mit. Bei guten Lichtverhältnissen kann man ja auch ohne Stativ Belichtungsreihen machen. Aber will man “gscheit arbeiten”, kommt man ums Stativ nicht herum!

Aber der Reihe nach.

Diese Höckergans die hier fürs Foto posiert, ist ein Fall für das Tamron 70-300mm. Es ist eigentlich ein Pärchen, sie dürften dort ihren Hauptwohnsitz haben, da ich sie schon mal hier beobachtet habe und ich immer nur diese zwei sehe!

Höckergans

Natürlich darf das Highlight des Parks nicht fehlen,
das alte, verfallene Schloss.

Für jeden der solche verfallenen Orte mag ist dieses Motiv ein Muss. Hier hab ich auch einige Belichtungsreihen gemacht, das Endergebnis hier ist allerdings ein Pseudo-HDR. Ich hab das Foto lediglich in Lightroom bearbeitet, ohne spezielle HDR-Software wie Photomatix.

Quasi als Beweis für das, was ich ja immer behaupte: Nämlich, dass man bei guten Lichtverhältnissen meist mit drei Aufnahmen auskommt, oft auch mit einer. Denn wenn ich im RAW-Format fotografiere, hab ich mindesten zwei Blenden auf und ab Bearbeitungsspielraum, und genau den hab ich für dieses Foto genutzt. Darum (und noch aus ein paar anderen Gründen) fotografiere ich immer im RAW-Format!

Schloss Pottendorf

Und weils so schön ist, nochmal im Querformat!

Schloss Pottendorf quer

Zum Schluss noch ein stimmungsvolles Motiv: eine Waldrebe in der Abendsonne, fotografiert mit dem Sigma 105mm Makro. Die Abbildungsleistung ist schon ein Traum, man sieht jedes einzelne Härchen trotz schwieriger Gegenlichtsituation.

Waldrebe in der Abendsonne

So, ich hoffe dir hat der kleine Ausflug in den Schlosspark gefallen, auch wenn er “nur” am Bildschirm stattgefunden hat. Wenn du Fragen hast oder einfach “deinen Senf” dazu geben möchtest, schreib mir ein Kommentar, ich freue mich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

fotografieren lernen HDR in Teesdorf
Wie du auch gegen die Sonne fotografieren kannst…
Fotokurse Martin Winkler - HDR im Schlosspark Laxenburg
HDR im Schlosspark Laxenburg – Wie du tolle Motive im Zusammenspiel mit der Sonne noch außergewöhnlicher machen kannst!

Das wird dich auch interessieren:

Menü

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?