Über mich – und vor allem: was ich für dich tun kann!

Schön, dass du hier bist! Du hast mich gefunden, weil du wahrscheinlich genau so leidenschaftlich gerne fotografierst wie ich! Das kann ich gut verstehen, denn auch ich freue mich nach vielen Jahren der Fotografie genauso über ein gelungenes Foto wie zu Beginn, der mittlerweile gut 12 Jahre zurück liegt.

Doch du wirst bemerkt haben, dass es leider nicht immer so einfach ist, ein außergewöhnliches Foto zu machen. Doch woran liegt das? Ist deine Kamera nicht gut genug? Oder bist du gar unbegabt und glaubst, du wirst nie richtig herausragende Fotos machen können?

Ich kann dich beruhigen, nichts von beiden stimmt! Weder ist deine Kamera schlecht, noch bist du unbegabt.

Du weißt nur momentan noch nicht, wo und wie du anfangen sollst, bessere Fotos zu machen. Mir ging es früher genau wie dir! Zum Beweis zeige ich dir hier ein paar Fotos von mir, wie sie noch vor einigen Jahren ausgesehen haben:

ueber mich

Meine Fotos früher, ca. aus dem Jahr 2010…

Foto Laxenburg alt
Foto Spuren im Schnee alt
Foto Wollschweber alt
Foto Ruine alt

Ich hatte zwar viel Spaß beim Fotografieren, aber so wirklich zufrieden war ich mit
meinen Ergebnissen nicht, wie du dir sicher vorstellen kannst 😉 !

Mein Ziel ist:

Ich möchte dir dabei helfen, dass du in jeder Situation weißt, wie du zu beeindruckenden Fotos kommst! Meine Aufgabe ist es, dir die Fotografie so einfach wie möglich zu machen damit du noch mehr Freude an deinem Hobby hast. In meinem breit gefächerten Angebot an Fotoworkshops lernen meine Teilnehmer, worauf es beim Fotografieren wirklich ankommt.

Egal ob du gerade begonnen hast zu Fotografieren und die Grundlagen der Fotografie erlernen möchtest, oder dir Fachwissen zu einem speziellen Thema der Fotografie aneignen willst – es ist sicher auch für dich der richtige Workshop dabei! Um dir maximalen Lernerfolg zu garantieren, finden meine Workshops in sehr kleinen Gruppen mit höchstens 5 Teilnehmern statt. Denn für mich ist wichtig, dass du aus meinen Workshops möglichst viel Wissen und Inspiration mit nimmst!

Du bist “neu” in der Fotografie möchtest dir ein solides fotografisches Fundament aneignen?
Dann kann ich dir meinen äußerst lehrreichen Fotoworkshop “Basics digitale Fotografie” wärmstens empfehlen!
Klicke, um mehr zu erfahren!

Footer Treueclub

Doch wie bin ich zur Fotografie gekommen?

Als begeisterter Kletterer war und bin ich noch immer an den schönsten Plätzen in der Natur. Ich wollte damals, vor gut 12 Jahren, bei meinen Klettertrips einfach tolle Fotos von uns in Action machen. Aber keiner hatte eine Kamera.

Also habe ich mir selbst eine zugelegt, eine kleine Nikon Coolpix um damals € 69.-. Endlich konnte ich alles fotografisch festhalten! Und ich fotografierte nicht nur unsere Kletteraktionen, sondern auch die tolle Natur rundherum, meistens die schönen Kulissen der Alpen.

Zu dieser Zeit bin ich auch Facebook beigetreten und ich wurde gefragt, warum ich denn keine Fotos von meinen Klettertrips poste. Also habe ich Fotos gepostet und den Leuten hat es gefallen.

Ich postete mehr Fotos und den Leuten gefiel es wieder 😉 ! Und schon bald wurde es zum Selbstläufer! Ich nahm die Kamera nicht mehr nur zu Klettertrips mit, sondern ging nur um zu fotografieren in die nahen Wälder und in die Natur. Und ich hatte riesig Spaß daran und bald entwickelte sich ein gewisser Ehrgeiz.

Ich begann, Fotos von anderen Fotografen anzuschauen und fragte mich immer, wie die das hinbekommen haben. Ich war enttäuscht, als ich im Vergleich dazu meine Fotos sah aber wurde gleichzeitig noch ehrgeiziger!

 

Du willst nicht lange warten und sofort besser fotografieren?
Dann starte hier mit meinem 6-teiligen Gratis-Fotokurs und beginne noch heute, besser zu fotografieren!
Fotokurse Martin Winkler Collage LP

Meine erste “richtige” Kamera…

Bald hatte ich meine erste eigene Spiegelreflex-Kamera, eine Canon EOS 500D mit nur einem Objektiv, das 18-55mm Kit-Objektiv. Zunächst jedoch wurden die Fotos nur mäßig besser. Wieder war ich enttäuscht und stellte schmerzlich fest, dass der Grund für tolle Fotos wohl nicht nur in der Ausrüstung zu suchen ist.

In dieser Phase machte ich auch gerade eine Ausbildung zum Mediendesigner in Wien. Hier lernte ich viel über grafische Gestaltung und auch die Fotografie war Thema der Ausbildung. Ich hörte erstmals, dass es so genannte „Gestaltungsregeln“ gibt.

Ich war vollkommen begeistert und wandte diese natürlich sofort bei meinen eigenen Fotos an. Und tatsächlich, die Qualität meiner Fotos stieg sprunghaft an!

Von da an machte das Fotografieren noch mehr Spaß, denn ich wusste nun, dass tolle Fotos nicht purer Zufall sind, sondern dass man sie gezielt planen und gestalten kann. Fleißig übte ich weiter und die Ergebnisse wurden auch immer besser.

Nach meinen erfolgreichen Abschluss zum Mediendesigner stellte ich fest, dass ich gar keine Lust auf das Gestalten von Webseiten hatte. Aber was tun jetzt? Langsam keimte die Idee, mein Wissen aus der Fotografie in Workshops weiter zu geben.

Eigentlich wollte ich mich ja nach zwei mal Selbstständigkeit nicht mehr wieder da hinein begeben, zu schmerzvoll waren die Erfahrungen. Aber dann riskierte ich es dennoch und gründete im März 2014 „Fotoworkshop 4 You – Fotokurse mit Martin Winkler“!

Treueclub

Und bis heute bereue ich keine Sekunde! Es macht mir große Freude, mein Wissen mit anderen Fotografie begeisterten Leuten zu teilen und zu sehen, welch tolle Fortschritte sie machen. Heute halte ich rund 60-80 Workshops pro Jahr und ich kann mir keinen besseren Job vorstellen!

So, nun aber genug geschrieben 😉 ! Ich hoffe, ich konnte dir einen kleinen Einblick geben und würde mich freuen, dich bald in einen meiner zahlreichen Fotoworkshops begrüßen zu dürfen.

Bis bald und „Gut Licht“!

Martin Winkler

 

Martin Winkler - Fotoworkshop 4 You
Fotoworkshops Wien und Umgebung mit Martin Winkler

Menü

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?